Berg- und Naturverlag Rölke

Kletterführer



Der neue Band Rathen ist erschienen und ab dem 30. November 2016 im Bergsport- und Buchhandel erhältlich.

Vier Bände des Kletterführers sind im Zeitraum von 2012 bis 2016 aktualisiert erschienen und sind in (fast) allen sächsischen, in Berliner und Magdeburger Bergsportläden zu haben. Die Kletterführerreihe wird in den nächsten Jahren fortgesetzt, der Band Großer Zschand / Wildensteiner Gebiet wird als nächster Band voraussichtlich Ende November 2017 erscheinen.

Bitte beachten Sie, dass wir auf Grund von hohen Zahlungsausfällen den Direktversand der Kletterführer leider nicht mehr anbieten können und bitten alle Kletterer, bei Interesse in den Bergsport- oder Buchhandel zu gehen.

Übersicht über die Bände:

Kletterführer Band 1
Kletterführer Band 2
Kletterführer Band 3
Kletterführer Band 4
Kletterführer Band 5
Kletterführer Band 6
Schrammsteine,
Schmilkaer Gebiet
Neuauflage 2012
Bielatal
Neuauflage 2015
Gebiet der Steine /
Erzgebirgsgrenzgebiet
Neuauflage 2015
Rathener Gebiet
Brand
Neuauflage 2016
Großer Zschand,
Wildensteiner Gebiet
Hinterherms-
dorfer Gebiet
Vergriffen!
Neuauflage geplant Ende November 2017
Affensteine,
Kleiner Zschand
Vergriffen!
Erscheint voraussichtlich im November 2018
978-3-934514-31-7 978-3-934514-33-1 978-3-934514-32-4 978-3-934514-34-8    

Format: 11,5 cm x 16 cm; Preis jeweils pro Band: 25,90 EUR; flexibler Kunststoffeinband.
Der Band „Gebiet der Steine” beinhaltet die aktuellen Sächsischen Kletterregeln.

Kletterführer Sächsische Schweiz – Band Schrammsteine / Schmilkaer Gebiet

10 Jahre nach der letzten Auflage des Kletterführers erschien im März 2012 eine neue und aktualisierte Ausgabe des Bandes Schrammsteine / Schmilkaer Gebiet unter der Gesamtredaktion von Dietmar Heinicke.

Als Neuerung enthält der Band zahlreiche neue Seitenansichten, die jetzt zeitgemäß Topos genannt werden, u.a. von Meurerturm, Fluchtwand, Wentzelwand, Schwarzem Horn, Lolaturm und Lehnwand. Basis dieser Topos sind Fotografien von Frank Richter. Damit die gegenüber der letzten Ausgabe immerhin 670 neuen Kletterwege den Band nicht sprengen, wurde der Abkürzungsschlüssel etwas erweitert.

Alle 26 Anstiegsskizzen, auf denen insgesamt 100 Gipfel erfasst sind, und die sechs Lagepläne wurden aktualisiert. Die in den Lageplänen eingetragenen Gipfelzugangspfade sind mit der Nationalparkverwaltung abgestimmt.

Beispielhaft finden Sie HIER die Lageskizze zum Müllerstein.

Kletterführer Gebiet der Steine / Erzgebirgsgrenzgebiet

Kletterführer Bielatal

Kletterführer Wehlener Gebiet / Rathener Gebiet / Brandgebiet

Kletterführer-Auflage 1999 bis 2003

Die letzte komplette Auflage des sechsbändigen Kletterführers erschien in den Jahren 1999 bis 2003. Alle Bände sind beim Verlag vergriffen.

Die Kletterführer-Bände wurden mit der Nationalparkverwaltung abgestimmt, dabei sind die Festlegungen der Bergsportkonzeption berücksichtigt.

Alle Lagepläne und Anstiegsskizzen, die Helmut Paul für die Kletterführer-Ausgabe 1991 gezeichnet hatte, wurden komplett aktualisiert. Für eine Vielzahl beliebter Klettergipfel wurden von Alfred Rölke neue Anstiegsskizzen im Gelände aufgenommen und gezeichnet. Die neuen insgesamt 55 Anstiegsskizzen sind u.a. von folgenden Gipfeln: Nonne, Einsiedler/Bundesfels, Peterskirche, Zwillinge, Dicke Berta, Lilienstein-Westecke, Gruppe um den Spannagelturm, Grenztürme, Müllerstein, Klimmerstein, Falknertürme, Sandlochwächter und -turm, Drillinge, Winterbergspitzen, Vorderes Pechofenhorn, Spitzhübel, Blaues Horn, Fensterturm, Westlicher Feldkopf und Polenztalwächter. In den Lageplänen wurden die Zugangswege zu den Klettergipfeln aktualisiert und teils neu eingetragen. Auch gesperrte Zugangswege wurden gekennzeichnet.

Historische Exkurse von Hans Pankotsch, Fotos von Frank Richter sowie geologische Beiträge von Dr. Dieter Beeger runden den Führer ab. Die Hinweise der Bergwacht verfasste Hans-Dieter Meissner.



© Berg- & Naturverlag Rölke - zuletzt geändert 29. 11. 2016  Valid HTML 4.01! Valid CSS!