Berg- und Naturverlag Rölke

Forststeig



Forststeigführer

Trekking in der Sächsisch-Böhmischen Schweiz

Forststeigführer

Der im April 2018 eröffnete Forststeig führt durch die weiten, einsamen Wälder der links­elbischen Sächsisch-Böhmi­schen Schweiz und über zahlreiche aussichtsreiche Tafelberge.

Zahlreiche bisher wenig begangene Pfade werden selbst Kennern der Sächsischen Schweiz viel Unbekanntes und Neues bieten.

Erfahrene Wanderer können die etwa 110 km lange, konditionsmäßig anspruchsvolle und mit einem senkrechten gelben Strich markierte Trekkingtour in mehreren Tagen bewältigen. Der Sachsenforst hat für die Wanderer dazu spezielle Trekkinghütten und Biwakplätze eingerichtet.

Dieser Forststeigführer beschreibt die Trekkingtour in acht Etappen mit jeweils markanten Anfangs- und Endpunkten. Darüber hinaus empfiehlt er Zwei- bis Dreitageswanderungen sowie Tagestouren auf dem Forststeig. Da auch bei den Tagestouren die Anfangs- und Endpunkte unterschiedlich ausfallen, wurde dieser Wanderführer für die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln konzipiert. Ein Informationsteil am Schluss des Wanderführers soll bei der Planung der Touren und der Übernachtungen helfen.

Zu den Wanderbeschreibungen kommen wie in den anderen Büchern der Reihe zahlreiche Exkurse hinzu: In diesem Band liegt der Schwerpunkt auf forst- und waldkundlichen Themen. So wird z.B. entlang des Forststeigs immer wieder auf Forstgrenzzeichen als Zeugen des Waldbesitzes in vergangenen Jahrhunderten eingegangen und das Tannenprogramm von Sachsenforst vorgestellt. Auch Einzelbaumarten wie die Eiche und Kiefer stehen im Mittelpunkt der Betrachtung. Während Holm Riebe u.a. die Waldentwicklung der vergangenen Jahrhunderte in der linkselbischen Sächsischen Schweiz betrachtet, stellt Manfred Schober zahlreiche historische Waldberufe vor, wie z.B. Köhler, Pechsieder, Flößer, Vogelsteller sowie einstige Waldnebennutzungen wie z.B. Bienenweide, Waldhutung und das Kräuter- und Beerensammeln. Hinzu kommen Exkurse zu Aussichtstürmen wie auf dem Hohen Schneeberg, zur Historie der Schweizermühle, zum Sächsischen Bergsteigen und zur Erschließung des Papststeins.

Übersicht aller Wanderungen - Hier klicken zum Vergößern!

Für jede Tour gibt es detaillierte, farbige Wanderkarten von Alfred Rölke. Schließlich sollen 182 farbige Fotografien Vorfreude auf das Wandern auf dem Forststeig bereiten.

In einem Anhang wird auf praktische Belange für eine Forststeigwanderung eingegangen. Es wird das Thema Wasser auf dem Forststeig besprochen, außerdem sind (die wenigen) Einkaufsmöglichkeiten von Lebensmitteln in der Nähe des Forststeigs aufgeführt. Eine Empfehlung für Landkarten und ein Vorschlag für eine Rucksack-Packliste kommen hinzu. Nicht zuletzt ist eine Aufstellung der Verkaufsstellen der Trekkingtickets zu finden.

Das Inhaltverzeichnis des gesamten Bandes finden Sie hier

Auf dem Pfad in den Teichsteinbrüchen Die Forststeigmarkierung Am Taubenteichbiwak Blick vom Zschirnstein über weite Wälder zum Hohen Schneeberg Wegweiser zur Trekkinghütte Die Trekkinghütte Willys Ruh In der Rotsteinhütte Auf dem Forststeig in den Nikolsdorfer Wänden
Auf dem Pfad in den Teichsteinbrüchen Die Forststeigmarkierung Am Taubenteichbiwak Blick vom Zschirnstein über weite Wälder zum Hohen Schneeberg Wegweiser zur Trekkinghütte Die Trekkinghütte Willys Ruh In der Rotsteinhütte Auf dem Forststeig in den Nikolsdorfer Wänden

Ergänzungen, Hinweise und Korrekturen:

Die Trekkinghütten auf dem Forststeig sind im Jahr 2018 bis zum 31. Oktober geöffnet, teilte der Sachsenforst mit. Achtung: Die Grenzbaude ist nur bis zum 19. Oktober 2018 geöffnet. Die exakten Zeiten von April bis Oktober, an denen die Hütten geöffnet sind, werden jedes Jahr neu festgelegt.



Autoren:

Dr. Peter Rölke

unter Mitarbeit von: Holm Riebe, Zittau; Christa und Alfred Rölke, Dresden; Karin Rölke, Dresden; Manfred Schober, Sebnitz

Kartenzeichnungen:

Alfred Rölke

Ausstattung:


Zur Bestellung


© Berg- & Naturverlag Rölke - zuletzt geändert 13. 08. 2018